zur Startseite

Die Metamorphose von Urs Tremp

1952 - 2014

Urs Gigeregg, Bild: Armando Bertozzi
Bild: Armando Bertozzi

Es ist schwer, Urs, diesen besonderen Menschen, den ich liebe, nicht mehr unter uns zu wissen. In den letzten Monaten, in denen ich ganz nahe bei ihm sein durfte, ist Schale um Schale – wie bei einer Zwiebel – von ihm abgefallen. Unter vielem Leiden, denn er wollte noch leben. Ich sah sein reines, unschuldiges Wesen. Er war tapfer bis zum Schluss und hatte keine Angst, als er sich entschloss, selbstbestimmt (was ihm immer wichtig war) dieses Erdendasein zu beenden.

An ihn denken nur in Liebe, ist das Geschenk, und an die vielen guten Momente, die wir, seine Freunde, mit ihm verbringen durften. «Schau nicht die Tränen an», hat er in den letzten Stunden zu mir gesagt, «schau auf das Schöne. Wir hatten es doch schön».

Herzlich

Armando

Urs Engel, Bild: Armando Bertozzi

Abschiedsgedicht



› rabotnik3k | multimedia base – state of the art biodigital output HR Giger – The Official Website